NRW-Cup 2019

16.06.2019 – NRW-Cup 2019 in der Stadthalle Oer-Erkenschwick:
Timo Küppers in der allgemeinen Klasse und Roman Pak bei den Senioren NRW-Meister im Schnellschach.

Mehr als 200 Teilnehmer konnten vom Präsidenten des Schachbundes Nordrhein-Westfalen Ralf Niederhäuser und dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Oer-Erkenschwick Herbert Hamann in der Stadthalle begrüßte werden. In der Seniorengruppe und sieben nach Spielstärke eingeteilten Gruppen in der allgemeinen Klasse wurde um die Punkte und das Preisgeld für die fünf besten gekämpft. Durch dieses Turnierformat ist gewährleistet, dass von Beginn an annähernd gleich starke Spieler aufeinandertreffen und viele Partien über die volle Zeitdistanz gehen. Jedem Spieler standen 15 Minuten Grundbedenkzeit und ein Zuschlag von 10 Sekunden pro Zug zur Verfügung.
Ab 17.30 Uhr gab es dann die acht Siegerehrungen für die neuen NRW-Meister.

In der A-Gruppe setzte sich Timo Küpper (SF Essen-Katernberg, 2. v. l.) vor Titelverteidiger Patrick Zelbel (SV Mülheim-Nord, rechts) und Carsten Hecht (LSV Turm Lippstadt, 3. v. l.) durch. Diese drei qualifizierten sich damit auch für die Deutsche Meisterschaft im September. Die weiteren Geldpreise gingen an Dmitrii Marcziter (DJK Aachen, 2. v. r.) und Alex Browning (SVG Plettenberg, 3. v. r.), Schiedsrichter Dr. Johannes Baier (links).

In der Seniorengruppe setzte sich Raman Pak (Oberhausener SV, rechts) vor Hans Lotzien (Godesberger SK, 2. v. r.) und Peter Trzaska (SV Erkenschwick, 2. v. l.) durch. Die weiteren Geldpreise gingen an Titelverteidiger Helmut Hassenrück (SG Gladbeck, 3. v .r.) und Christoph Krings (SV Erkenschwick, 3. v. l.); Schiedsrichter Klaus Löffelbein (l.).

Für den Gastgeber SV Erkenschwick, der mit 24 Spieler das größte Kontingent stellte, gab es noch zwei weitere Erfolge: Dennis Schwedhelm gewann die G-Gruppe klar, Günter Strozewski sicherte sich den vierten Platz in der E-Gruppe.

Aus dem heimischen Bezirk gelang darüber hinaus nur noch dem neuen Bezirksvorsitzendem Julian Tober (SV Unser Fritz) ein Erfolg mit dem fünften Platz in der D-Gruppe.

Um 19.00 Uhr war dann das gesamte Programm abgewickelt und alle Spielmaterialien wieder verpackt und zum Abtransport bereit. Da wie in den Vorjahren alle Beteiligten rund rum zufrieden mit der gelungenen Veranstaltung waren, wurde abschließend bereits der Termin für das nächste Jahr festgelegt: am 7. Juni 2020 werden wieder alle Schnellschachfreunde aus NRW in die Stadthalle Oer-Erkenschwick eingeladen.

Hier der Link zu den Ergebnissen der A-Gruppe.

Hier die Endergebnisse der anderen Gruppen: