Turniere

Jaysen Rudolph gewinnt die U8 beim 13. Hattinger Schulschachcup (13.5.2017)

Dirk Broksch

Der sechsjährige Jaysen Rudolph, unser großes Erkenschwicker Talent, gewann sein zweites Schnellschachturnier (1. Turniersieg beim Paderborner Schachtürken-Cup). Er war einer der jüngsten Teilnehmer, da sprechen 7 Punkte aus 7 Partien eine eindeutige Sprache.
Da in diesem Jahr viele Veranstaltungen stattfanden, meldete sich Jaysen als einziger Erkenschwicker in der Altersklasse U8. Er wurde von Dirk Broksch betreut und konnte die ausgearbeitete Turnierstrategie umsetzen. Nach jeder Partie wurde über die gespielte Partie gesprochen und Tipps für die nächste Partie ausgearbeitet.Jaysen, der im Februar erst 6 Jahre wurde, setzte alle Anweisungen um und eilte von Sieg zu Sieg.
Das Hauptziel war diesmal, bereits in der Eröffnung aktiv zu spielen, die Figuren zu entwickeln und den eigenen König mit der Rochade in Sicherheit zu bringen. Mit kontrollierter Offensive, die auch noch einige Schwächen hatte, brachte er seine Gegner reihenweise in Bedrängnis. Mit Hilfe der ChessBase-App wurden einige Partien aufgezeichnet und in den Pausen analysiert. Viele Kinder und Eltern schauten auch dabei gespannt zu.
Mit dem zweiten Turniersieg bei einem Schnellschachturnier hat Jaysen, der noch in den Kindergarten geht, erneut sein großes Potential unter Beweis gestellt. Seit einiger Zeit wird Jaysen auch individuell betreut, da das Erkenschwicker Trainergespann vom großen Potential mehr als überzeugt ist.

Hattingen 2017 U8 Abschlußtabelle

Jaysen Rudolph & Dirk Broksch

„Nur“ der 2. und 3. Platz bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften in Recklinghausen (18.3.2017)

Dirk Broksch

Mit insgesamt vier Mannschaften stellte der Schachverein Erkenschwick die meisten Mannschaften bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften und auch die Kleineren hatten beim „Blitzen“ eine Menge Spaß.
Großer Dank geht an den Ausrichterverein RE-Altstadt und Jugendwart Michael Glahn, der zusammen mit Turnierleiter Franz Schulze Bisping für einen reibungslosen Turnierablauf sorgte. Die Getränke waren für die Gäste, Spieler und Anwesenden kostenlos. Mit 10 teilnehmenden Mannschaften kann das Turnier sich in den nächsten Jahren weiter festigen, sodass wir ein auf lange Sicht weiteres tolles Jugendturnier in der Nähe haben.
Ohne die wichtigen Leistungsträger Marius Pawlak und Kai Spriestersbach wurde die I. Mannschaft von Neuzugang Lukas Hesse, Dennis Schwedhelm, Mustafa Aydogan und Lenny Müller vertreten. Erst in den Schlussrunden wurden Punkte im Kampf um den Titel liegengelassen. Zwar schade, aber die Waltroper waren an diesem Tag einfach cleverer und stärker. Dies zeigte sich auch daran, daß die Waltroper Spieler an jedem Brett unter den ersten Drei waren.
Die II. Mannschaft, bestehend aus Lukas Möbius, Luca Jelinski, Johann Kirsch und Jan Wolff schaffte es überraschend auf den 3. Platz und konnte sich ebenfalls einen Pokal sichern.
Bei der Brettwertung konnten wir ebenfalls gute Plätze belegen. An Brett 1 wurde Lucas Hesse mit 7,5 Punkten (aus 9) dritter, an Brett 2 wurde Luca jelinski mit 7,5 Punkten zweiter, an Brett 3 Mustafa Aydogan und Johann Kirschmit 7 Punkten erster und zweiter und an Brett 4 Lenny Müller 7 Punkten dritter.
Die Mannschaften III und IV landeten auf den hinteren Plätzen und mussten am Ende aber viel Lehrgeld bezahlen.
Heute war der Teamgeist entscheidend, die Kinder haben sich in den Mannschaften selber organisiert und gezeigt, dass sie sehr selbständig sein können. Alles in allem bin ich mit dem Auftritt unserer Teams sehr zufrieden und wir können für die nächsten Jahre sehr positiv nach vorne schauen.

Verbandsmannschaftsmeisterschaft der U12 und U14 (29.10.2016)

Gestern sind Peter und ich zu den Verbandsmannschaftsmeisterschaften (U12) nach Bochum gefahren. Mit Kai, Lenny, Musti, Tom und Malte hatten wir auch eine schlagkräftige Truppe am Start.

Der Anfang begann nervös, zerfahren und ich war zu Beginn enttäuscht, dabei hatten die Kinder alle taktischen Tipps und Anweisungen von mir während der Fahrt und auch noch einmal vor dem Spiel erhalten.

Gegen nur 2 (!) Bochumer Kinder, verloren Tom und Musti ihre Auftaktpartien, sodass es nur zu einem ärgerlichen 2-2-Unentschieden reichte.

In der nächsten Runde setzte es gegen den Turnierfavoriten Dortmund-Brackel eine deutliche 0-4-Klatsche und somit kehrte nach den ersten beiden Runden wieder Ernüchterung ein.

Ein Gespräch musste her und siehe da: Auf einmal klappte es! Gegen Essen-Werden setzte man sich mit 2,5-1,5 durch und auch gegen den Oberhausener SV gelang ein 2,5-1,5 Sieg.

Jetzt, wo man diesen Schwung hatte, war es leider schon wieder vorbei. Brackel kam zum ungünstigsten Zeitpunkt des Turniers.

Jungs, wir haben uns für die NRW-Mannschaftsmeisterschaften am 06.05.2017 qualifiziert, bis dahin wartet aber noch eine ganze Menge Arbeit auf uns.

Nach dem Spiel löste ich mein Versprechen ein und lud die Kinder zu McDonalds ein. Am Ende gaben auch mir die Kinder das Versprechen, wieder mehr Zeit für das Training zu investieren.

Im Großen und Ganzen bin ich über diese Leistung, trotz der geringen Teilnehmeranzahl, sehr stolz. Weiter so!

Offizieller Bericht

vmm_u12_u14 vmm_u12_u14_3 vmm_u12_u14_4
vmm_u12_u14_2