VI. Mannschaft 2009/10

In der Saison 2009/10 spielt die VI. Mannschaft in der 2. Kreisklasse der Spielgemeinschaft Herne/Vest

Aufstellung, Termine, Ergebnisse und Tabelle

21.03.2010

Hullern II – Erkenschwick VI 0,0 : 4,0

Bericht von Dirk Broksch
In der vorletzten Runde der 2.Kreisklasse gelang der 6. Mannschaft ein souveräner, aber am Ende doch etwas zu hoch ausgefallener 4-0 Auswärtssieg beim Tabellennachbarn Hullern.
Marius Pawlak gewann seine Partie zum zweiten Mal in Folge kampflos, da sein Gegner nicht zum Spiel erschien. Somit ging man an den anderen drei Brettern gestärkt ins Spiel. Mit Sarah (9), Jonas (8) und Vater Klaus Daube sorgte erstmals in der Geschichte des Schachvereins Erkenschwick eine Familie für die Entscheidung.
Jonas verschaffte sich am zweiten Brett nach ordentlicher Eröffnung leichte positionelle Vorteile. Nach einer sehr wechselhaften Partie zwang er schließlich durch Grundreihenmatt seinen Gegner zur Aufgabe und brachte seine Mannschaft mit 2-0 in Führung.
Sarah Daub, die frisch gekürte Kreismeisterin der U12w, knüpfte nahtlos an ihre starken Leistungen der letzten Wochen an. In einer überlegen geführten Partie ließ sie ihrem Gegner am ersten Brett keine Chance. Die Generalprobe für die anstehenden NRW-Meisterschaften ist durch diesen wichtigen Sieg gelungen.
Klaus Daube gelang seit seinem Vereinseintritt der erste Sieg in einem Mannschaftskampf. In einer sehr abwechslungsreichen Partie siegte er nach Damengewinn letztlich verdient.
Im April steht das letzte Spiel gegen einen weiteren unmittelbaren Tabellennachbarn an. Nachdem man nun die Hullerner mit einem Punkt hinter sich gelassen hat, darf man im nächsten Spiel auf eine weitere Überraschung der jungen Erkenschwicker Schachspieler gespannt sein.

28.02.2010

Erkenschwick VI – Unser Fritz VII 2,5 : 1,5

Bericht von Dirk Broksch
Unseren Schachküken (Altersdurchschnitt von knapp 9 Jahren) gelang der erste Mannschaftssieg. Gegen die Mannschaft von Unser Fritz VII konnte man sich am Ende knapp mit 2,5-1,5 durchsetzen.
Marius Pawlak (8) am 4.Brett gewann seine Partie kampflos. Laura Moreno Wasielewski (10) einigte sich in leicht vorteilhafterer Stellung mit ihrem Gegner am 1. Brett auf Remis. Am Ende garantierte dieses Unentschieden den Erfolg der Mannschaft.
Nachdem Sarah Daube am 2.Brett ihrem Gegner zum zwischenzeitlichen 1,5-1,5 gratulieren musste, sorgte ihr jüngerer Bruder Jonas für den Mannschaftssieg, indem er seinen seinen älteren Kontrahenten bezwang.
Das Ziel zu Saisonbeginn war es, nicht Tabellenletzter zu werden. Diesem Ziel sind wir heute näher gekommen.

31.01.2010

RSG V – Erkenschwick VI 3,5 : 0,5

Bericht von Dirk Broksch
Das Spiel zwischen dem Tabellenführer aus Recklinghausen und der 6. Mannschaft fand im Erkenschwicker AWO-Treff an der Stimbergstraße statt. Mit 3,5-0,5 musste man sich dem Spitzenreiter aus Recklinghausen am Ende hin verdient geschlagen geben.
Wie in den vorangegangenen vier Runden konnte Mannschaftsführer Dirk Broksch wieder aus dem Vollen schöpfen, sodass Lukas Möbius am vierten Brett zu seinem zweiten Saisoneinsatz kam. Der kleine Lukas (7) hatte es mit Senior Bruno Leopold zu tun und lehnte dabei sogar ein Remisangebot seines Gegners ab. Nachdem Lukas König sehr offen stand und seine Figuren am Damenflügel nicht so recht ins Spiel fanden, musste er dem sehr sympathischen Senior zum Sieg gratulieren. Jonas Daube am dritten Brett hielt gegen den amtierenden Kreismeister der U12m, Niclas Hofmann, lange Zeit recht ordentlich mit. Im Spielaufbau offenbarte Jonas Schwächen, die sein Kontrahent gezielt auszunutzen wusste und diesem letztlich auch zum Sieg verhalfen.
Laura Moreno Wasielewski einigte sich mit ihrem Gegner auf Remis, was den halben Ehrenpunkt für die Mannschaft bedeutete. Sarah Daube am zweiten Brett konnte die Unachtsamkeiten ihres Gegners nicht ausnutzen und musste sich am Ende hin unglücklich geschlagen geben.

01.11.2009

Waltrop VI – Erkenschwick VI 3,5 : 0,5

Bericht von Dirk Broksch
Für die 6. Mannschaft setzte es eine deutliche 0,5-3,5 Niederlage gegen die Mädchenmannschaft von Waltrop VI. Auch wenn nach zwei Stunden Spielzeit noch alle mit ihren Leistungen mehr oder weniger zufrieden waren, zeigte sich die fehlende Spielpraxis von Klaus Daube und Marie Michla, die in ihrem ersten Mannschaftseinsatz den Gegnerinnen am dritten und vierten Brett gratulieren mussten. Marius Pawlak spielte am zweiten Brett gegen die amtierende Jugendkreiseinzelmeisterin der Mädchen unter 12 Jahren eine sehr ordentliche Partie und übersah im Turmendspiel den Gewinnzug. Zum Schluss reichte es aber noch zu einem Remis, der den ersten vollen Mannschaftspunkt für die Mannschaft in dieser Saison bedeutet. Laura Moreno Wasielewski kämpfte am 1. Brett tapfer, hatte aber der Bauernübermacht und besseren Stellung ihrer Gegnerin nichts entgegen zu setzen.

20.09.2009

Erkenschwick VI – Ickern V 0,5 : 3,5

Bericht von Dirk Broksch
Auch gegen die V. Mannschaft des SK Ickern setzte es für die Erkenschwicker Schachküken mit 0,5-3,5 eine deutliche Niederlage.
Neben Laura Moreno Wasielewski (10), die ihrem deutlich älteren Gegner am ersten Brett den ersten halben Punkt in dieser Saison abnehmen konnte, spielten auch die Geschwister Sarah (9) und Jonas Daube (7) sowie Marius Pawlak (8).
Jonas und Marius verzettelten sich bereits in der Eröffnung und mussten sich nach schwerem Figurenverlust ihren Gegnern geschlagen geben. Sarah spielte am zweiten Brett sehr konzentriert und verlor erst im Mittelspiel den Faden und somit auch die Partie.
Unter den Gästen waren neben den anderen Mannschaftsmitgliedern Alexander Schymik, Marie Michla, Lukas Möbius und Klaus Daube sowohl Eltern als auch die beiden Jugendtrainer Dirk Broksch und Peter Broszeit anwesend. „Wir sind sehr stolz auf diese Entwicklung, auch wenn die Mannschaft zur Zeit den letzten Tabellenplatz belegt. Bei den anstehenden Jugendkreismeisterschaften, die am 07.11.2009 im Erkenschwicker AWO-Treff beginnen, spielen die „Kleinen“ wieder gegen gleichaltrige Gegner. Dann wird man sehen zeigen, welches Potential wirklich in Ihnen steckt.“
Bild der VI.Mannschft vom 20.09.2009

06.09.2009

Drewer VI – Erkenschwick VI 4,0 : 0,0

Bericht von Dirk Broksch
Vergangenen Sonntag bestritten auch die Jüngsten des Schachvereins Erkenschwick ihr erstes Saisonspiel. Mit Laura Moreno Wasielewski (10), Marius Pawlak (8), Lukas Möbius (7) und Max Schynik (8) starteten die jüngsten Spieler des Schachvereins ins Rennen.
Trotz der deutlichen 0:4-Niederlage beim Aufstiegsaspiranten Marl Drewer VI, war man am Ende hin sehr zufrieden. „Es ist wichtig, dass die Kinder Erfahrungen sammeln und bereits in frühen Jahren die Angst verlieren, gegen Erwachsene zu spielen. Auch wenn jedes Saisonspiel mit 0-4 verloren geht, ist das nicht tragisch.“ Mit Sarah und Jonas Daube haben am ersten Spieltag zwei Leistungsträger gefehlt, sodass es am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Ickern 5 wieder ganz anders aussieht.